" TINKA's "
Teddyhamster
Hobbyzucht

Startseite
 

 

Hier will ich Euch nicht zutexten mit infos über Hamster, wenn Ihr wirklich Interesse an diesen süßen Teddyhamstern
habt, dann informiert Euch bitte ausführlich vor dem Kauf.
Mehr oder vielmehr alles Wissenswerte findet Ihr bei meinen Links unter sonstiges.
Dort findet Ihr alles was Ihr über Hamster wissen müßt, also bitte, bitte "VOR DEM KAUF" alles durchlesen.


Meine Grundsätze:

ich züchte grundsätzlich nur mit gesunden und kräftigen Hamstern die ruhig und zutraulich sind,
lebhaft und neugierig sollen sie sein und keine Beißer.
Meine Hamster sind keine Zuchtmaschinen, nein, sie sind und bleiben für mich hauptsächlich Liebhabertiere
an denen man sich wunderbar erfreuen kann.
Schon alleine sie jeden Abend beobachten zu können reicht aus um meine Seele zu erfreuen.

Im Schnitt habe ich 2 - 3 Würfe im Monat, allerdings kann es mal vorkommen das ich in einem Monat mal garkeine Würfe
haben, dafür dann in einem anderen Monat wieder mal einen Wurf mehr.
Dies kann daran liegen das sich die Mädels nicht immer nach Plan belegen lassen oder
ich auch mal eine Pause mache.
Nicht alle meine Zuchttiere wohnen bei mir, sie werden mir jedoch, freundlicherweise, von ihren Besitzern für ein oder
zwei Würfe "ausgeliehen" und gehen danach wieder, selbstverständlich gesund, zurück.
Trotzdem darf ich sie auf meiner Seite der Zuchttiere auflisten, deshalb stehen da oftmals so viele drauf.

Vor der ersten Belegung sind meine Weibchen mindestens 4 Monate alt, meine Männchen mindestens 3 Monate.
Nach dem Wurf haben die Weibchen eine Ruhepause oder gehen zu ihren Besitzern
zurück bevor ich sie eventuell nochmal belege.
Es hängt von dem einzelnen Hamster ab wie lange er in der Zucht bleiben kann.
Nach der Zucht bleiben meine Hamster als "Rentner" bei mir oder gehen zu ausgesuchten Familien
um dort bis an ihr Lebensende geliebt zu werden.

Von meinen Jungtieren bleiben die Weibchen bis zur Abgabe oder zumindest so lange es die Mama zuläßt, bei der Mutter.
Die Männchen werden ca. ab der 4. Lebenswoche von Mama und den weiblichen Geschwistern getrennt und
verbringen ihre Zeit bis zur Abgabe in ihrer "Jungmännergruppe".
Meine Hamsterkinder werden von klein auf an mich und meine Hände gewöhnt, aber es bleibt trotzdem nicht aus,
dass das eine odere andere Hamsterkind bei der Abgabe noch nicht richtig Handzahm ist.
Darum nicht verzagen, einfach immer weiter versuchen und dann klappt das schon.
Allerdings kann es auch mal, wenn auch recht selten, vorkommen das ein Hamsterchen überhaupt
nicht richtig Handzahm werden will oder sogar recht scheu wird, aber auch dann kann man sich
an dem hübschen Hamsterchen erfreuen .

Um bestimmte Merkmale bzw. Eigenschaften eines Hamsters zu erhalten bzw. zu festigen ist eine geplante Linienzucht
oftmals nicht zu vermeiden, trotzdem stammen einige meiner Zuchthamster, aus von mir sehr gut
ausgewählten Züchtern mit gesunden Zuchtlinien.
Allerdings kann es trotz der besten Planung immer mal wieder passieren dass ein Hamsterchen früh verstirbt.

Noch habe ich mich auf keine speziellen Farben in meiner Zucht festgelegt..
Jedoch liegt mein Zuchtziel bei den zwei- bzw. dreifarbigen und diese speziell in schwarz, chocolate und blau.

Hier ein paar Hamsterfarben (alle sind schon bei mir gefallen):

wird laufend erweitert

Das der Hamster ein Einzelgänger ist und alleine gehalten werden muß, dürfte wohl bekannt sein und auch
das seine Behausung eine Mindestgröße von 80x40x40cm (je größer desto besser) haben sollte, von daher muß ich dies nicht
extra erwähnen. In der Behausung sollten genügend Versteckmöglichkeiten vorhanden sein, sowie ein Holzhäuschen
zum Schlafen, ein Laufrad (Mindestdurchmesser von 27cm), ein Sandbad (Chinchillasand) und eventuell eine Toilette.

Als Einstreu bevorzuge ich Hanfstreu oder das Chipsy Super, beide sind sehr gut geeignet und bleiben sehr selten im
langen Fell unserer Teddyhamstermännchen hängen.
Für ihre Häuschen bekommen meine Hamster in Streifen gerissenes ganz weiches Toilettenpapier.

Meine Hamster bekommen ein aus verschiedenen Körnern, Flocken, Kräutern etc. selbst
zusammengemischtes Körnerfutter.
Dazu werden sie schon sehr früh an fast alle Arten von frischem Gemüse und Obst (keine Bananen) gewöhnt.
Selbstverständlich gibt es auch ab und zu mal ein Stückchen hartgekochtes Ei,
Babybrei und als besonderen Leckerbissen einen getrockneten Mehlwurm.

Das meine Hamsterchen nur in gesundem und einwandfreiem Zustand abgegeben werden ist eine Selbstverständlichkeit
Ich gebe sie nicht als Futtertiere oder Zuchttiere (Züchteranfragen werden gesondert behandelt) ab,
sie werden ausschließlich als Liebhabertiere zu ihren neuen Familien ziehen.
Für spätere eventuell auftretende Erkrankungen bzw. Ungezieferbefall welches das Hamsterchen in seinem
neuen Zuhause bekommen könnte, kann ich logischerweise keine Garantie übernehmen.
Für Kinder unter 10 Jahren ist meiner Meinung nach ein Hamsterchen nicht geeignet und wird daher von mir
auch nicht an diese abgegeben. Darüberhinaus bis einschließlich 16 Jahre nur mit Einverständnis der Eltern.
Sollte ihnen eines meiner Hamsterkinder gefallen und sie möchten es gerne erwerben wohnen aber zu weit
entfernt um es selbst abzuholen, dann kann das Hamsterchen gerne per Mitfahrgelegenheit
oder per Tiertransport zu ihnen reisen. Passende Info dazu finden sie im Internet.

Die Aufwandsentschädigung für einen meiner Hamster ist zahlbar bei einer festen Reservierung.
Sollte das Hamsterchen dann, aus welchen Gründen auch immer, zum vereinbarten Termin nicht abgeholt werden,
wird die Hälfte des Betrages als Aufwandsentschädigung einbehalten und nicht zurückerstattet.
Müssen sie ein Hamsterchen aus egal welchen Gründen wieder abgeben, nehme ich es selbstverständlich wieder
zurück, allerdings wird dann der volle Betrag der Aufwandsentschädigung nicht zurück erstattet.
Meine Hamsterchen kosten etwas mehr als ein Tier aus dem Zooladen, dafür bekommen Sie aber auch eine
fachgerechte Beratung und können mich auch vor oder nach dem Kauf jederzeit,
wenn Sie Fragen oder Probleme haben kontaktieren.
Gerne bleibe ich mit den neuen Besitzern meiner Hamsterchen in laufendem Kontakt.


Sollten sie bei der Abholung ihres neuen Hamsterchens keine geeignete Transportbox dabei haben,
kein Problem, bei mir können sie eine erwerben.

Ein Bonbonglas gefüllt mit Chinchillasand eignet sich wunderbar zum Baden
für ihren neuen Hamster, auch dieses können sie bei mir erwerben.




Ich habe eine Hobbyzucht, d.h. ich tu dies aus Liebhaberei und nicht gewerblich und
habe deshalb auch nicht immer Jungtiere zum Verkauf da!

Die Eingewöhnung

Mit ganz besonderem Stress verbunden, für alle Hamsterkinder, ist der Auszug aus der gewohnten Umgebung,
weg von Mama und Geschwistern und hin in ein ganz neues zuhause.
Nun ist von ihrer Seite her (manchmal) sehr viel Geduld erforderlich.
Denn alles was die kleinen Hamsterkinder vom Menschen her kennen bin ich, meine Stimme, meinen Geruch und meine Hände
und plötzlich findet sich das kleine Hamsterkind in einer fremden Umgebung wieder, ganz auf sich gestellt,
mit fremden Menschen, fremden Stimmen und fremden Händen.
Also was macht es? Es verkriecht sich, erschreckt sehr schnell und braucht oft sehr viel Zeit um sich anzupassen.
Nun sind sie, als neue Menschen in seinem Leben, gefragt, üben sie sich in Geduld, verbringen sie viel Zeit mit dem kleinen Hamsterkindchen, reden sie viel mit ihm, nicht aufgeregt sondern mit ruhiger Stimme.
Lassen sie das kleine Hamsterkind an ihrer Hand schnuppern und sind sie nicht sauer wenn es anfangs
immer wieder wegrennt oder erschreckt.
Und wieder kommt der Satz: üben sie sich in Geduld.
Bei mir sind die Hamsterkinder zahm, dies bedeuted aber nicht das sie es bei ihnen auch gleich wieder sind.
Es ist völlig normal und hängt vom Charakter des einzelnen Hamsterkindchen ab wenn es nicht gleich klappt
und wieviel Zeit es braucht um sich von mir auf sie umzustellen.
Bitte wecken sie ihren Hamster nicht extra auf.
Wenn sie sich jeden Tag um dieselbe Uhrzeit vor sein Gehege stellen und anfangen
mit ruhiger Stimme zu ihm zu reden dann wird er eines Tages schon auf sie warten und nun können sie ihm
ein Leckerchen in Form eines Stückchen Obst oder Gemüse oder einen getrockneten Mehlwurm
oder einen Pinienkern oder ähnliches geben. Zuerst mit zwei Fingern bis er sich an ihren Geruch gewöhnt hat
um es dann später von ihrer Handfläche zu nehmen.

 

wird laufend erweitert

 



Hier einer meiner drei gleichen Holzbehausungen



Hier bei der zweiten Behausung habe ich noch einen Boden eingebaut mit Treppe, kam
allerdings nicht so gut an und deshalb habe ich es wieder rausgenommen




Hier wohnen meine Junggesellen,
ist allerdings noch nicht voll eingerichtet

wird laufend erweitert

 


 

Impressum

Dies ist eine private HP
alle Rechte vorbehalten
design and copyright
by©gstroh
all rights reserved

nach oben